Augen

Nähere Informationen über Funktion und häufige Erkrankungen der Augen:
Grüner und Grauer Star
Die Namen Grüner und Grauer Star haben mit einer einfachen Tatsache zu tun: Als die Augenkrankheiten noch nicht behandelt werden konnten, verloren Patienten mit der Zeit ihr Augenlicht und begannen ins Leere zu starren. Heute jedoch lassen sich sowohl Grüner als auch Grauer Star durch frühe Therapie gut in den Griff bekommen. Noch vor einigen Jahren verbreiteten Grüner und Grauer Star in Deutschland Angst und Schrecken. Groß angelegte Aufklärungskampagnen zeigten Wirkung: Grüner und Grauer Star sind keine harmlosen Alterserscheinungen- aber -an der Erkrankung zu leiden, heißt nicht mehr zwangsläufig zu erblinden. Die Heilungschancen werden immer besser, an der Früherkennung hapert es jedoch noch immer.
Augenerkrankungen
Nehmen Sie alle Farben richtig wahr?:
Testen Sie es anhand einer 5- und einer 20-Cent-Münze. Können Sie beide farblich unterscheiden? Wenn nicht, leiden Sie unter Umständen an Rot-Grün-Blindheit. Welche Krankheiten das Augenlicht bedrohen ...
[mehr]
Diabetische Retinopathie
Entwicklung: Bei Vorliegen erhöhter Blutzuckerwerte über einen längeren Zeitraum kommt es zu einer Schädigung der Gefäßwände im gesamten Körper, darunter auch im Bereich der Netzhaut des Auges.
[mehr]
Grauer Star (Katarakt)
Der Graue Star ist weltweit die häufigste Ursache für eine Erblindung. Während in den Entwicklungsländern etwa 17 Millionen Menschen eine Erblindung durch Katarakt droht, sind in den zivilisierten westlichen Staaten nur wenige betroffen. ...
[mehr]
Makuladegeneration
Definition: Die Makula ist der Fleck des schärfsten Sehens innerhalb der Netzhaut, dort befinden sich ca. 30.000 Stäbchen und Zapfen. Die Makula ist der Fleck des schärfsten Sehens innerhalb der Netzhaut, dort befinden sich ca. 30.000 ...
[mehr]
Nachtblindheit
Die Einschränkung der Sehfähigkeit bei Dämmerung wird als Nachtblindheit (Hemeralopie) bezeichnet. Während Betroffene dieser verringerten Sehleistung bei schlechten Lichtverhältnissen oft nur Konturen wahrnehmen, kann sich ein gesundes ...
[mehr]
Sehen im Alter
Ab dem 50. Lebensjahr können die meisten Menschen Kleingedrucktes nur noch mit weit ausgestreckten Armen lesen. Ein Kleinkind kann Dinge, die sich sechs Zentimeter vor den Augen befinden, scharf und klar sehen. Ein 30-Jähriger benötigt ...
[mehr]