Richtiger Umgang mit Sonne zum Schutz unserer Haut

Der Mensch braucht die Sonne. Sie fördert die Vitalität und seelische Ausgeglichenheit, sie regt die Bildung von Vitamin D an, das den Knochenbau und das Immunsystem stärkt.
Eine übermäßige Sonnenbestrahlung kann akute und chronische Hautschäden wie Sonnenbrand, vorzeitige Alterung und Hautkrebs verursachen.

UV-Strahlen können das Erbgut in den Hautzellen schädigen. Das gilt auch für die UV-Strahlen in Solarien. Kommt die Haut mit der Reparatur dieser Schäden nicht nach, können die veränderten Zellen entarten und schließlich zu Krebszellen werden. Der richtige Sonnenschutz ist sehr wichtig, um Hautkrebs zu vermeiden.

Tipps zum richtigen Umgang mit der Sonne:
  • Bis zum Ende des ersten Lebensjahres sollten Sie Ihr Kind überhaupt nicht der direkten Sonne aussetzen. Vermeiden Sie auch, die zarte Haut Ihres Kindes unnötig mit Sonnenschutzmitteln zu belasten. Sonnenschutzmittel sind frühestens ab dem Ende des 1. Lebensjahr ein geeigneter Schutz vor Sonnenbrand.

  • Einfach und wirksam: Schatten und sonnengerechte Kleidung.
    Meiden Sie besonders die Sonne in der Mittagszeit.
    Tragen Sie in der Sonne immer sonnendichte Kleidung und auf jeden Fall eine Kopfbedeckung.

  • Es wird empfohlen bei Sonnenschutz-Kleidung auf den UV Standard 801 zu achten. Hierbei wird die Kleidung auch unter Beanspruchungen wie Dehnen, Scheuern und Nässe auf ihren UV-Schutz getestet. Angegeben wird der jeweils niedrigste gemessene UV-Schutz. Dieser Wert sagt, wie viel mal länger man sich mit dem Kleidungsstück ohne gesundheitliche Bedenken der Sonne aussetzen kann. Achtung: diese Zeit variiert je nach Hauttyp.

  • Cremen Sie alle unbedeckten Körperstellen mindestens 30 Minuten vor dem Sonnenbad mit einem Sonnenschutzmittel (ab Lichtschutzfaktor 20) ein. Erneuern Sie Ihren Sonnenschutz mehrmals am Tag. Aber Achtung: Sonnenschutzmittel schützen nicht vor Hautkrebs! Nachcremen verlängert die Schutzwirkung nicht.

  • Verwenden Sie beim Baden nur wasserfeste Sonnencreme. Und cremen Sie sich nach dem Abtrocknen noch einmal ein. Noch besser: Schützen Sie die Schultern mit einem T-Shirt oder spezieller Badebekleidung.

  • Schützen Sie die Augen durch eine Sonnenbrille mit UV-Filter und möglichst geschlossenen Seiten.

  • Bräunen Sie Ihre Haut nicht im Solarium vor! Zuviel UV-Strahlung, egal ob künstlich oder natürlich, schadet der Haut und lässt sie schneller altern.

  • Viel trinken! Der Körper verliert in der Sonne viel Flüssigkeit