26.04.2018: Masern - Spahn rüffelt impfmuffelige Eltern

Gegen Masern, Windpocken und Co. sind die meisten Schulanfänger geimpft – aber viele eben nicht, meldet das RKI. Bundesgesundheitsminister Spahn nimmt sich die Eltern zur Brust. Der überwiegende Teil der Kinder, die 2016 eingeschult wurden, sind gegen Krankheiten wie Masern, Windpocken, Mumps und Co. geimpft.
"Die Impfquoten sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen bzw. konstant hoch geblieben", berichtet das Robert Koch-Institut (RKI) anlässlich der Europäischen Impfwoche vom 24. Bis 30. April. Dennoch warnt das Institut: Es gebe noch viele ungeimpfte Erstklässler.

den kompletten Artikel lesen Sie hier...

Quellenangabe: www.aerztezeitung.de - 19.04.2018