App und Telefoncoaching sollen Alkoholikern helfen, trocken zu bleiben

Nürnberg/Erlangen – Ärzte und Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) wollen Alkoholkranken nach einem Klinikaufenthalt mit einer Kombination aus App und Telefoncoaching helfen, passende Angebote und Maßnah¬men zu finden, um dauerhaft abstinent zu bleiben.
Der Gemeinsame Bundesaus¬schuss (G-BA) unterstützt das Projekt SmartAssistEntz mit rund 2,4 Millionen Euro.

den kompletten Artikel lesen Sie hier...