Tropen-Zecken: Uni bittet um Zusendung auffälliger Exemplare

Die Bevölkerung kann die Forschung zu einer neuen Zeckenart in Deutschland unterstützen, indem die Tiere eingeschickt werden. Sie ist doppelt bis dreimal so groß wie ihre europäischen Verwandten und hat auffällig geringelte Beine.
Im vergangenen Jahr vermeldete Prof. Dr. Ute Mackenstedt von der Universität Hohenheim in Stuttgart die ersten Funde der tropischen Hyalomma-Zecke in Deutschland.

den kompletten Artikel lesen Sie hier...

Quellenangabe: www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org - 24.05.2019