10.07.2019: Vorsicht bei verzehrfähigen Salaten und Sprossen

Vorgeschnittene und gewaschene Mischsalate und Sprossen können mit gesundheitsschädlichen Mikroorganismen belastet sein. Davor warnen Experten des Max Rubner-Instituts. Das Max Rubner-Institut hat in einem dreijährigen Forschungsprojekt die mikrobiologische Qualität frischer, pflanzlicher Produkte untersucht und nun einen Bericht mit den Ergebnissen vorgelegt.
Im Mittelpunkt standen gesundheitsschädliche Bakterien, wie Listerien, Salmonellen oder Escherichia coli. Die gute Nachricht: die mikrobiologische Qualität von Gurken, Karotten und Speisepilzen war gut. Die schlechte: Verzehrfertige Mischsalate und Sprossen bleiben mikrobiologisch betrachtet problematisch.

den kompletten Artikel lesen Sie hier...

Quellenangabe: www.internisten-im-netz.de - 24.06.2019